Spielberichte / Archiv

Ohe vs SC Eilbek

 

Heute war mit dem Tabellenzweiten der SC Eilbek zu Gast in Ohe.

 

 

Diesmal predigten Mattu und ich unseren Jungs vor Spielbeginn, dass ein Spiel schon mit dem Anpfiff des Schiedsrichters beginnt und nicht erst ab der 8. Spielminute. Gesagt, getan; der Schiedsrichter pfiff an und unsere Jungs, man glaubt es kaum, legten los wie die Feuerwehr.

Es wurde umgesetzt was wir vorher besprochen hatten. Wir machten von Beginn an Druck und gaben Eilbeks Abwehr kaum Zeit zum Durchpusten. So kamen wir dann auch zu ersten Chancen.

Nach 15 minuten hatte Tom dann nach feiner Vorarbeit von Timmi und Lukas, die riesen Möglichkeit freistehend vorm Tor das 1:0 zu erzielen.

Doch leider parierte der gegnerische Keeper. Dann war Halbzeit und es gab eigentlich nichts zu kritisieren.

 

In der zweiten Halbzeit gab dann merkwürdiger Weise Eilbek das Tempo an und unsere Abwehr oder Gerrits Fähigkeiten waren gefragt. Es dauerte einige Zeit bis wir wieder zu unserem Spiel fanden.

Eilbek wurde Stärker und erzielte mit einem Querpass in die Mitte, wo der Stürmer völlig frei stand und nur noch einschieben brauchte, das 1:0.

 

Ohe steckte jedoch nicht auf und kam wieder ins Spiel. Tommy bekommt an der Mittellinie den Ball, nimmt Fahrt auf, umspielt 2 Gegenspieler und schießt unhaltbar ins lange Eck zum 1:1.

In der Schlussphase hat Lukas dann noch die Chance den Ball am Torwart vorbeizuschieben und auf 2:1 zu erhöhen.

 

Fazit: Ein gerechtes Unentschieden und eine geschlossene Mannschaftsleistung. Vielleicht können wir uns aber im konditionellen Bereich noch steigern.

 

PS: Christoph nocheinmal vielen Dank für die tollen Trainingsanzüge, Bilder werden folgen.

Gruß Carsten.

Bergstedt vs Ohe

 

Heute bekamen unsere Jungs die eindeutige Marschroute, voll auf Sieg zu spielen, mit auf den Weg. Wir müssen zusehen, dass wir aus dem unteren Feld der Tabelle herauskommen, um uns nach oben zu orientieren, ( wo wir meiner Meinung nach auch hingehören).

 

Bereits vor dem Spiel hatte Mattu die Eingebung, dass es einen deutlichen Sieg geben könnte.

 

Er sollte recht bekommen.

 

Um Punkt 10:00 Uhr Pfiff der Schiedsrichter die Begegnung an, bereits um 10:03 Uhr war es dann schon soweit und der gegnerische Keeper musste den ersten Ball aus dem Netz holen. Es wurde nur noch in der Hälfte des Gegners gespielt und jeder durfte mal aufs Tor schießen. Bester Mann des Gegners, man glaubt es kaum bei einem Endstand von 0:8, war der Torwart, der einige Bälle stark gehalten hatte.

 

Zur Halbzeit stand es dann 4:0 für uns. Es gab von beiden Trainern nichts zu bemängeln, außer vielleicht die zu geringe Torausbeute. Mit Beginn der zweiten Hälfte, hielt sich Ohe wie gehabt nur in des Gegners Hälfte auf und erspielte sich Chance über Chance. Wir hatten so ein Übergewicht, das Mattu und ich uns schon Sorgen um Gerrit machten, da er zu diesem Zeitpukt noch nicht einen Ball halten musste, hoffentlich ist er noch nicht eingeschlafen.

Mittlerweile stand es bereits 8:0 für uns, da passierte es!!!

Ein gegnerischer Stürmer wagte sich in unsere Hälfte und lief allein auf Gerrit zu. Mattu und ich hofften das Gerrit es sah, waren uns aber nicht sicher, aber Gerrit stand seinen Mann, verkuertzte den Winkel, blieb lange stehen, machte sich gross und parierte den Ball blitzschnell mit einem Fussreflex.

So endete das Spiel mit einem klaren Sieg für uns, wobei man fairer Weise sagen muss das Bergstedtsk uns heute das Wasser nicht reichen konnte.

 

Torschützen für Ohe: Tom, Lukas, Jasper, Tim-Luca, ich hoffe ich habe keinen vergessen.

 

Gruß Carsten .

Ohe vs Rahlstedt

 

Heute spielten wir, unser letztes Heimspiel, gegen den SC Rahlstedt.

Ohe heute mit einem stark dezimierten Kader ohne Auswechselspieler.

 

Die Marschroute für das heutige Spiel war ganz klar ein deutlicher Sieg, da Rahlstedt bereits über 40 Gegentore auf dem Konto hatte.

 

Das Spiel begann und Ohe zeigte von Anfang an, wer hier heute das Spiel gewinnen wollte.

Es wurde gekämpft und kein Ball verloren gegeben. Da wir mit einem 3er Mittelfeld spielten, wurde der Ball meist sauber über außen gepasst und dann hoch in den Strafraum geflankt, damit war die Rahlstedter Hintermannschaft teilweise so überfordert, das man sich nur noch mit einem Handspiel im 16er wehren konnte und der Schiedsrichter folgerichtig auf den 7m Punkt zeigte.

Lukas legte sich den Ball zurecht, lief an und verschoss, bzw. der Torwart hielt den recht unplazierten Ball. Lukas nicht traurig sein, dass passiert jeden einmal, frag mal deinen Papa!!!

Unsere Jungs liessen sich aber nicht aus der Ruhe bringen und setzten Ihr Spiel unbeirrt fort. Und dann ca. 1min später die identische Situation, Flanke von rechts in die Mitte und ein Rahlstedter Spieler fängt den Ball mit beiden Händen. Erneut 7m für Ohe. Diesmal legt Tommy sich den Ball zurecht und schiesst den Ball unhaltbar zum 1:0 links unten in die Ecke.

Nun war der Bann gebrochen und die Jungs ließen den Ball durch die Reihen laufen, so war es dann Timmy und Lukas die auf 3:0 erhöhten.

 

Nach der Pause das gleiche Bild Ohe ließ Ball und Gegner laufen. Tommy erhöhte kurze Zeit später auf 4:0.

Dann plötzlich der erste Angriff der Rahlstedter, mit einem langen Ball überspielten sie unsere hoch stehende Abwehr und konterten uns eiskalt aus, der Stürmer traf mit einem plazierten Flachschuss zum 1:4 Anschlusstreffer.

Doch ich hatte in keinster weise das Gefühl, dass es hier heute noch einmal eng werden könne, dafür war Rahlstedt nicht gut genug, wir waren einfach drückend überlegen. Nur kurze Zeit später trafen dann erneut Timmy und Lukas zum 6:1.

Was mich dann auch noch freute, dass sich Melvin kurz vor Schluss ein Herz nahm und aus gut 10 m einfach mal drauf hielt und sein erstes Oher Pflichtspieltor erzielte, klasse Melvin.

Doch für das i-Tüpfelchen sorgten dann kurz vor Schluss Max und Tommy: Nachdem Max sich kurz hinter der Mittellinie den Ball erkämpft hatte, nahm er den Kopf hoch und sah den frei stehenden Tom. Seine recht hart geschossene Flanke, verwandelte Tommy dann sensationell per Kopf zum 8:1 Endstand.

 

Fazit: Ein recht ansehnliches Fußballspiel mit teilweise starken Spielzügen. Der Gegner war diesmal nicht gut genug um uns vor große Probleme zu stellen. Eine gute Mannschaftsleistung.

Schade, dass Christian unser Kleinster heute nicht getroffen hat. Er hat es verdient gehabt, da er ein gutes Spiel gezeigt hat.

Und Gerrit, es kommen auch wieder Spiele wo Du mehr zu halten bekommst, am Gegentor warst Du machtlos. Ansonsten allen noch ein schönes Wochenende und Chrissi und Jasper gute Besserung.

Ohe vs Horn

 

Zum heutigen Spiel gibt es leider nichts positives zu berichten, ein verdientes 3:5 !!! Ich weiß nicht was mit unseren Jungs los war. Es fehlte an allem, Kampf, Einsatz und Siegeswillen. Mit solch einer Leistung werden wir gegen Reinbek große Schwierigkeiten bekommen. Ich hoffe das dieses Spiel nur ein einmaliger Ausrutscher war und wir in Reinbek wieder das zeigen, was wir können. Also Kopf hoch und weitermachen bis Montag

 

Gruss Carsten.

Zum ersten Punktspiel der neuen Saison mussten wir beim USC Paloma antreten. Bestes Wetter, aber leider roter Rasen.

 

Bericht zum ersten Punktspiel der Saison 2012

 

Wie schon so oft haben wir die ersten 10 min total verschlafen und so stand es bereits völlig zu recht 2:0 für Paloma, Gerrit sei Dank, dass nicht mehr Tore gefallen sind.

Das Spiel plätscherte so vor sich hin. Dann gab es einen Freistoß für Ohe und Lukas verkürzte mit Hilfe des gegnerischen Torwarts auf 2:1. So ging es dann auch in die Pause.

 

Nach der Halbzeit war dann Ohe wie ausgewechselt. Wir erspielten uns Chance über Chance und Paloma wackelte, aber fiel nicht; entweder der Ball ging knapp am Tor vorbei, oder der Torwart parierte. Genau in dieser Phase gelang es unserem
Gegner auf 3:1 zu erhöhen. Doch unsere Jungs steckten nicht auf und setzten alles auf eine Karte. Nach einer Ecke gelang es dann Max auf 2:3 zu verkürzen. Nun warfen wir alles nach vorne und waren damit natürlich offen für Konter, was Paloma eiskalt zum Endstand von 4:2 ausnutzte.

 

Fazit:

ein Spiel beginnt bereits in der 1 min. Man muss halt von Anfang bis Ende hellwach sein !!!

Alles in einem eine ordentliche Mannschaftsleistung, aber wir können mehr.

 

Gruß Carsten.

Abschluss der Hallensaison

 

Hallensaison, sind wir mit den Jungs noch einmal zu einem kleinen Spaßturnier nach Fünfhausen zum SCVM gefahren

 

Heute, zum Abschluss der Hallensaison, sind wir mit den Jungs noch einmal zu einem kleinen Spaßturnier nach Fünfhausen zum SCVM gefahren

8 Mannschaften waren am Start - auf den ersten Blick alle mal wieder deutlich „kompakter“ als unsere Jungs. Aber so was schreckt uns ja nicht mehr!

 

Zum Turnierauftakt mussten wir gegen Bergedorf 85 (den späteren Sieger) ran.

Da gab es gleich erst mal eine 2:0 Klatsche, hätte aber auch schlimmer kommen können – Gerrit sei Dank!

 

Im zweiten Spiel fuhren wir gegen den ETSV Hamburg einen 1:0 Sieg ein, danach unterlagen unsere Jungs dem SCVM I mit 0:2. Insgesamt eine ganz ordentliche Leistung, da wir auch, wie später bei der Siegerehrung erwähnt, die jüngste Truppe des Turniers hatten.

Durch die Niederlage im Spiel um Platz 5 landeten wir letztendlich auf Platz 6 von 8 Mannschaften.

Ein Turnier mit einer Super-Stimmung, und obwohl es erst um 14 Uhr zu Ende war, hat niemand vorher schlapp gemacht! Insgesamt eine wirklich nette Veranstaltung, bei der unsere Jungs bei der Siegerehrung das Siegespodest auch erst nach mehrmaligem Auffordern verlassen wollten. Zum Schluss gab es wieder für alle eine Medaille und einen Pokal für die Mannschaft!

Hat Spaß gemacht!

Matthias

Auf nach Wilhelmsburg

 

Wieder einmal rief des Kaisers Dorf zu einem kleinen Turnier.

In Anbetracht des heutigen Bundesligaspieltages kamen zwei Mannschaften auf den ersten Blick aus Bremen.

Im Gegensatz zu den großen Idolen gelang es unseren Küken die grün/weißen Trikotträger in den Griff zu bekommen.

Es war wieder einmal eine geschlossene tolle Mannschaftsleistung, die den Turniersieg bescherte.

 

Unser Torwart bewahrte den Sieg, machte einen Abschlagsfehler, bügelte ihn direkt wieder aus und steigerte sich wie die Mannschaft zur Höchstform.

 

Die Mannschaft präsentiert sich in Topform für draußen :-)

Klasse gemacht Jungs

 

Es war, um es vorweg zu nehmen, eines der besten Hallenturniere, die unsere Kinder m.E. je bestritten haben.

 

 

Die Anfahrt ging abenteuerlich durch einen Schulhof und ich hatte eigentlich nicht gedacht, dass der Weg richtig sein könnte. Als aber die vor mir fahrenden Eltern nicht mehr zurück kamen musste es irgendwo entweder ein tiefes Loch oder doch einen Parkplatz geben. Letzteres war der Fall und beim Eintritt in die Halle präsentierte sich ein gar lecker angerichtetes Frühstück mit vielen Naschis und Leckerlies.

 

Zum Turnier selbst waren außer uns noch drei weitere Mannschaften geladen. Das waren der FSV Harburg, der FTSV Altenwerde sowie HT 16, mit denen wir noch eine Rechnung aus dem Turnier in Lohbrügge zu begleichen hatten.

Gleich zu Beginn spielte der FSV Harburg gegen den FTSV Altenwerder. Es zeigte sich schnell, dass mit Harburg eine Mannschaft antrat, die mit Fußball noch sehr wenig Erfahrung hatte. Sie ging mit 0:4 baden und diese Ergebnisse zogen sich für Harburg durch das Turnier.

 

Die Vorbereitung unserer Mannschaft begann mit dem Umbinden der roten Kapitänsbinde auf dem roten Trikot Toms, das man nur sehen konnte, wenn man gaaanz genau hinsah :-)

 

Gleich zu Beginn ging es gegen HT16 los. Jetzt kam das, was mich in starkes Erstaunen versetzte. Was ich sah war nicht ein blindes Spiel nach vorne, das von Zufallsprodukten lebte sondern tolle Kombinationen und Spielzüge. Sie spielten HT 16 regelrecht an die Wand und gewannen verdient mit 2:0.

Diese Spielweise wurde das ganze Turnier aufrecht erhalten. Es wurde geguckt, genau gepasst und die Mannschaften teilweise schwindelig gespielt. So ließ man mit einem Pass z.T. drei Gegner im Regen stehen. Das öffnete den Raum und gab Platz für die ein oder andere tolle Aktion. Das machte wirklich Spaß.

Auch unser Torwart, der insgesamt eher wenig zu tun hatte, war auf dem Punkt hellwach und wahrte mit einer tollen Parade den Spielstand gegen Altenwerder. Super!

 

Das frühe Aufstehen hat sich echt gelohnt Jungs - weiter so!

Hallenturnier in Lohbrügge

 

 

Die Anfahrt ging abenteuerlich durch einen Schulhof und ich hatte eigentlich nicht gedacht, dass der Weg richtig sein könnte. Als aber die vor mir fahrenden Eltern nicht mehr zurück kamen musste es irgendwo entweder ein tiefes Loch oder doch einen Parkplatz geben. Letzteres war der Fall und beim Eintritt in die Halle präsentierte sich ein gar lecker angerichtetes Frühstück mit vielen Naschis und Leckerlies.

 

Zum Turnier selbst waren außer uns noch drei weitere Mannschaften geladen. Das waren der FSV Harburg, der FTSV Altenwerde sowie HT 16, mit denen wir noch eine Rechnung aus dem Turnier in Lohbrügge zu begleichen hatten.

Gleich zu Beginn spielte der FSV Harburg gegen den FTSV Altenwerder. Es zeigte sich schnell, dass mit Harburg eine Mannschaft antrat, die mit Fußball noch sehr wenig Erfahrung hatte. Sie ging mit 0:4 baden und diese Ergebnisse zogen sich für Harburg durch das Turnier.

 

Die Vorbereitung unserer Mannschaft begann mit dem Umbinden der roten Kapitänsbinde auf dem roten Trikot Toms, das man nur sehen konnte, wenn man gaaanz genau hinsah :-)

 

Gleich zu Beginn ging es gegen HT16 los. Jetzt kam das, was mich in starkes Erstaunen versetzte. Was ich sah war nicht ein blindes Spiel nach vorne, das von Zufallsprodukten lebte sondern tolle Kombinationen und Spielzüge. Sie spielten HT 16 regelrecht an die Wand und gewannen verdient mit 2:0.

Diese Spielweise wurde das ganze Turnier aufrecht erhalten. Es wurde geguckt, genau gepasst und die Mannschaften teilweise schwindelig gespielt. So ließ man mit einem Pass z.T. drei Gegner im Regen stehen. Das öffnete den Raum und gab Platz für die ein oder andere tolle Aktion. Das machte wirklich Spaß.

Auch unser Torwart, der insgesamt eher wenig zu tun hatte, war auf dem Punkt hellwach und wahrte mit einer tollen Parade den Spielstand gegen Altenwerder. Super!

 

Das frühe Aufstehen hat sich echt gelohnt Jungs - weiter so!

Trainingszeiten

Trainingsplan:

montags und freitags Sportplatz Ohe von 17:30 - 19:00 Uhr

Nächster Auftritt:

15.04.2018

auswärts. gegen Eimbüttel
Anpfiff: 16.30
Treffpunkt 15:30
Bundesstr.

 

 

 

 

 

 

_______________________