Meister ­čĹŹ­čĆ╗­čśâ


Spitzenspiel in der Bezirksliga zwischen dem D├╝neberger SV und dem FC Voran Ohe.
Der Sieger dieser Partie sollte am heutigen Tag die Meisterschaft feiern.
Beide Mannschaften kannten sich bereits, aus einer Partie in der Freundschaftsliga, in der D├╝neberg mit 4:3 das Spiel f├╝r sich entscheiden konnte.
Man wusste also von den St├Ąrken des Anderen.
Deshalb wurde die Ansprache in der Kabine auch etwas ausf├╝hrlicher.
Wir wollten heute etwas defensiver agieren und starteten deshalb mit nur einem St├╝rmer und einem 4er Mittelfeld.
Doch gleich zu Beginn des Spiels fanden wir ├╝berhaupt keine Ordnung und D├╝neberg presste uns in die eigene H├Ąlfte.
Marlon war es zu verdanken, da├č wir in den ersten 10min nicht bereits hinten lagen.
Mit sensationellen Paraden hielt er uns im Spiel!!!
Doch dann kamen unsere Jungs immer besser ins Spiel und es wurde ein regelrechter Schlagabtausch, es ging hin und her und war an Spannung kaum zu ├╝berbieten.
D├╝neberg mit seinen schnellen Au├čenst├╝rmern immer wieder in unserer H├Ąlfte, doch langsam stand unsere Abwehr eng am Mann und hielt dagegen.
Auch unsere Kreativabteilung, unser Mittelfeld, ┬ábegann langsam Fu├čball zuspielen und setzte immer h├Ąufiger unseren Sturm in Szene.
So war es Lukas vorbehalten aus spitzen Winkel das 1:0 zu erzielen, bei dem der gegnerische Torwart nicht gerade eine gute Figur abgab.
So ging es dann auch in die Pause.
Im zweiten Durchgang wollten wir versuchen mehr nach vorne zu spielen, um Entlastung f├╝r unsere Abwehr zu bekommen.
Nun kam ein genialer, taktischer Schachzug von den beiden Trainern.
Wir opferten einen unserer Mittelfeldspieler und brachten auf dem linken Fl├╝gel, unser Geburtstagskind Ben, der das Spiel durch seine Schnelligkeit nach vorne beleben sollte.
D├╝neberg musste nun einen Spieler weiter zur├╝ckziehen.
Und Ohe kam besser ins Spiel, pl├Âtzlich fand das Spiel in der D├╝neberger H├Ąlfte statt und wir bekamen auch sehr gute Torchancen.
Ben lief allein aufs gegnerische Geh├Ąuse zu und brachte das Kunstst├╝ck fertig eine 100% Torchance zu vergeben.
Das w├Ąre die vorzeitige Meisterschaft gewesen!!!
Doch pl├Âtzlich wieder D├╝neberg am Dr├╝cker, eine scharfe Hereingabe segelt durch unseren 16er und am 2. Pfosten kann der St├╝rmer ohne M├╝he zum 1:1 ausgleichen.
Ein Unentschieden brachte keiner Mannschaft was, denn bei einem Unentschieden war pl├Âtzlich der USC Paloma Meister.
Deshalb wurde auch von beiden Mannschaften mit offenen Visier auf Sieg gespielt.
D├╝neberg presste weiter..., doch unser Team stemmte sich aufopferungsvoll dagegen und lauerte auf Konter.
Und dieser Konter kam 8 min vor Spielende, ein langer Ball ins Halbfeld, auf Lukas und der eiskalt, nicht mehr einzuholen von seinem Gegenspieler in die Maschen zum viel umjubelten 2:1.
Nun schmiss D├╝neberg alles nach vorne und stand hinten offen wie ein Scheunentor.
Und wieder nutzten wir diese R├Ąume eiskalt aus und setzten den n├Ąchsten Konter und unserer Geburtstagskind Ben beschenkte sich selbst und schoss den 3:1 Endstand.
Kurz darauf war das Spiel aus und Voran Ohe kr├Ânte eine gute Saison mit der verdienten Meisterschaft.

Fazit: wieder mal eine geschlossene Mannschaftsleistung, das Trainingslager hat sich ausgezahlt.
Der Sieg war ein wenig gl├╝cklich, aber nicht unverdient. Aber auch Respekt an unseren Gegner der es heute ebenso verdient gehabt h├Ątte. Ich denke die beiden Besten Mannschaften der Staffel standen sich heute gegen├╝ber.
Das war das letzte Spiel der Saison auf dem 9er Feld, nun geht der "richtige Fu├čball" los und zwar auf's 11er Feld das bedeutet eine gro├če Umstellung f├╝r Alle, aber auch das wird eine neue Herausforderung die wir bew├Ąltigen werden.
Ohe: Marlon, Melvin, Sam, Enes, Flobby, Max, Timmi, Jasper, Lukas, Matti, Mark, Ben.

 



Ohe vs HT16

Heute ging es gegen einen unbequemen Gegner der einen Platz ├╝ber uns in der Tabelle stand.

 

F├╝r uns ein "Alles oder Nichts" Spiel, entweder einen Sprung nach oben in der Tabelle, oder die Versenkung im Mittelma├č.

 

Ohe mit 12 Mann am Start und auch ein Schiedsrichter fand sich rechtzeitig in Neusch├Ânningstedt ein, der um es vorweg zu nehmen, seine Sache ausgesprochen gut machte.

 

Gleich nach 3 Minuten riesen Gl├╝ck f├╝r Ohe, da unsere Mannschaft im Kollektiv noch nicht wach war und ein HT16 Spieler ungehindert in unserem Strafraum frei zum Schuss kam, jedoch gl├╝cklicher Weise nur um cm verfehlte.

 

Doch was Ohe dann zeigte, habe ich lange nicht mehr von unseren Jungs gesehen!!!

 

Das war Fu├čball wie Mattu und ich ihn uns w├╝nschen: Der Ball wurde laufen gelassen, es wurde hinten rum gespielt, es kam der Ball in die Tiefe zum richtigen Zeitpunkt, es fand Bewegung ohne Ball statt und es wurden nahezu alle wichtigen Zweik├Ąmpfe gewonnen. Es war,┬á um es auf den Punkt zu bringen ein super Spiel unserer Jungs. Auch die Tore bis zum 3:0 f├╝r uns, waren keine Zufallsprodukte, sondern hervorragend heraus gespielte Tore.

 

HT 16 wusste sich nur noch mit Fouls zu helfen, eigentlich am heutigen Tage absolut Chancenlos.

 

Doch dann gab es eine Aktion, die die Gem├╝ter zum Kochen brachte.

 

Ein generischer Spieler trat im Zweikampf nach und bekam f├╝r dieses r├╝de, absichtliche Foulspiel v├Âllig zurecht eine 5 min├╝tige Zeitstrafe, was der Trainer von HT16 nicht nachvollziehen konnte.

 

Darauf gab ein Wort das Andere. Pl├Âtzlich meinte der Trainer von Mattu ├╝belst beschimpft wurden zu sein, was definitiv nicht der Fall war.

 

Ich und der Schiedsrichter standen nur 1m entfernt und weder ich noch er h├Ârten diese Beschimpfungen.

 

Dann drohte der Trainer von HT16 mit einem Spielabbruch.

 

Nach kurzer Zeit beruhigten sich dann aber die Gem├╝ter und das Spiel k├Ânnte ohne weitere Vorkommnisse zu Ende gespielt werden.

 

Am Ende gewannen wir v├Âllig verdient mit 4:1.

 

Nun stehen wir wieder unter den ersten 3 in der Tabelle und alles ist noch m├Âglich.

 

Fazit: Beste Saisonleistung, super Spiel, nur Schade das das Spiel so zu Ende gehen musste und man sich als... Beschimpfen lassen muss.

 

Ohe: Marlon, Sam, Jasper, Melvin, Flobby, Max, Mark, Timmi, Lukas, Enes, Matti, Luis.

 

Ohe gegen Tonndorf Lohe

Zum heutigen Saisonauftakt empfingen wir unsere G├Ąste aus Tonndorf.

 

Ohe heute stark besetzt mit drei Auswechselspielern auf der Bank.

 

Heute hie├č es Wiedergutmachung vom Pokalspiel und Vollgas Richtung Tonndorfer Geh├Ąuse.

 

Und mit dieser Einstellung zeigten unsere Jung's von Beginn an, wer Herr im eigenen Stadion war.

 

Tonndorf stand sofort nach Spielbeginn unter Druck und schaffte es kaum ├╝ber die Mittellinie.

 

Ohe stand eng am Gegenspieler und gewann nahezu alle Zweik├Ąmpfe.

 

So dauerte es nicht lange und wir f├╝hrten zur Halbzeit leistungsgerecht mit 6:0.

 

Nach dem Wechsel tauschten wir dreimal durch, so dass alle Spieler zeigen konnten was sie k├Ânnen.

 

Leider ging das spielerische dadurch etwas verloren.

 

Aber nichts desto trotz, lie├čen wir noch ein paar dicke Chancen liegen.

 

Und so stand es am Ende aber v├Âllig verdient 9:1 f├╝r uns.

 

 

 

Fazit: Ohe am heutigen Tag mit einer sehr guten Mannschaftsleistung.

 

Hervorzuheben ist heute Melvin, der, glaube ich, 95% seiner Zweik├Ąmpfe f├╝r sich entscheiden konnte.

 

Aber auch unseren Gegner noch einmal Hochachtung, der mit einer stark geschw├Ąchten Mannschaft von gerade mal 9 Feldspielern anreiste.

 

Andere Truppen sagen in solch einer Situation das Spiel ab.

 

 

 

Ohe: Chris, Melvin, Jasper, Luis, Flobby, Max, Timmi, Ben, Lukas, Matti, Enes, Mark.

 

 

 

Da sich heute wieder mal kein Schiedsrichter in Ohe blicken lie├č (was leider immer h├Ąufiger der Fall ist) noch einmal vielen Dank an Latschi, der spontan einsprang und die Partie sicher und wie ich finde auch sehr gut leitete.

 

Nur schade dass ich jetzt keine Uhr mehr besitze, also Herr Gawel, wenn Du demn├Ąchst auf die Uhr schaust, denk an mich.

 

 

Pokalspiel Ohe vs Reinbek

TSV Reinbek vs. FC Voran Ohe Derby Time und Pokalspiel an einem Tag.

Es gibt heute nicht viel zu schreiben.

Ohe weist┬á Reindek ganz klar in die Schranken und gewinnt souver├Ąn mit 8:0.

Reindek heute mit einem rabenschwarzen Tag und im gesamten Spiel ohne eine einzige Torchance.

Alle Oher Spieler mit einer guten Leistung, nur im Abschluss haben wir noch das ein oder andere Tor liegen lassen.

Nun geht es zum ersten Mal in die 3. Runde im Pokal, mal schauen wer diesmal auf uns wartet.

 

Fazit: Ohe heute mit einer guten Leistung, jedoch spielerisch noch viel Luft nach oben.

Wir d├╝rfen das Spiel auch nicht ├╝berbewerten, da Reinbek heute wirklich eine desolate Vorstellung ablieferte

Ohe vs Vorw├Ąrts Wacker 0:1

Bei strahlenden Sonnenschein begr├╝├čten wir heute unsere G├Ąste, den Tabellenf├╝hrer Vorw├Ąrts Wacker.

 

Vorw├Ąrts bisher ungeschlagen in den ersten zwei Spielen, mit einem Torverh├Ąltnis von sage und schreibe 13:0 Toren.

Deshalb hie├č es f├╝r unsere Jung's heute, eng am Mann stehen, hoch konzentriert┬á in der Defensive arbeiten und knallhart die Zweik├Ąmpfe annehmen.

 

Und unsere Jung's erf├╝llten zu 100 Prozent unsere taktische Vorgabe.

Vorw├Ąrt's von Beginn an spielerisch ├╝berlegen, mit viel Tempo.

Doch die ersten Chancen erspielten sich unsere Mannen.

Lukas auf der rechten Seite deutlich schneller als sein Gegenspieler, setzt sich geschickt durch und verfehlt das gegnerische Geh├Ąuse nur um cm.

Die gesamte Oher Mannschaft am heutigen Tage mit einer k├Ąmpferisch ├╝berzeugenden Leistung.

Vorw├Ąrts meist nur durch Einzelleistungen gef├Ąhrlich. Unsere Truppe stand super und machte Vorw├Ąrts die R├Ąume eng.

So war es dann ein Fernschuss aus der 2. Reihe der das Spiel entscheiden  sollte.

Marion konnte den Ball leider nur an die Latte lenken und den daraus resultierenden Abpraller brauchte der gegnerische St├╝rmer dann aus 2m nur noch ├╝ber die Linie zu k├Âpfen.

Ganz gl├╝cklich sah Marlon bei der Aktion leider nicht aus.

Doch unsere Jung's lie├čen sich nicht h├Ąngen und versuchten alles.

Lukas verfehlte nach einer Ecke nur knapp das Tor.

Aber auch Vorw├Ąrts Wacker lie├č noch die ein oder andere Chance liegen, oder Marlon vereitelte diese.

Dann war Schluss und unsere G├Ąste gewannen verdient mit 1:0.

Aber auch Ohe heute mit einer super Leistung, wie auch das Ergebnis zeigt.

So eng war es diese Saison f├╝r Vorw├Ąrts noch nie.

 

Fazit: super Leistung, mit der Einstellung brauchen wir vor dem n├Ąchsten Gegner keine Angst zu haben.

Ohe: Marlon, Jasper, Adib, Matti, Flobby, Max, Timmi, Ben, Lukas, Gerrit, Chrissi, Melvin, Mark.


Marlon den "R├╝cken" frei halten



 

Was es bedeutet in der Bezirksliga zu spielen machte der Trainer vorab schon deutlich. Hohe Kantersiege sind nicht mehr zu erwarten. Das letzte Spiel gegen SCVM gab schon einen Vorgeschmack auf das, was uns zuk├╝nftig erwartet. Umk├Ąmpfte Spiele mit knappen Ergebnissen.

 

Heute war das zweite Spiel an der Reihe. Das Heimspiel gegen T├╝rkiye stand an. Der Trainer beschwor seine Recken in der Kabine, alles f├╝r den Sieg zu geben.

 

 

 

So ging es bei regnerischem Wetter raus. Schon beim Warmmachen fiel auf, dass Marlon nur unter Schmerzen ins Geh├Ąuse gehen konnte. Er klagte ├╝ber R├╝ckenschmerzen und so war die Vordermannschaft gefordert, die Gegner nicht zu dicht vors Tor kommen zu lassen.

 

FC T├╝rkiye wollte ├╝ber Druck zum Erfolg kommen und machten das auch von Beginn an, zumindest verbal, deutlich. Ohe kam aber deutlich besser ins Spiel und schafften es tats├Ąchlich Marlon f├╝nfzehn Minuten gut zu entlasten. T├╝rkiye wurde stets fr├╝hzeitig der Ball abgenommen. Der Druck auf den Ballf├╝hrenden war in dieser Zeit so stark, dass T├╝rkiye sehr oft den Ball verlor. Daraus resultierten immer mal wieder M├Âglichkeiten f├╝r Ohe. T├╝rkiye wusste sich oft nicht anders zu wehren, als zu foulen.

 

Ohe versuchte spielerisch ├╝ber die Au├čenpositionen Akzente zu setzen, was schlie├člich immer besser gelang.

 

Matti fing den Ball mit der Brust ab, passte zu Mark, der au├čen zu Ben durchsteckte. Ben zirkelte den Ball auf den kurzen Pfosten, doch der Torwart konnte parieren. Der abgetropfte Ball landete dann da, wo ein St├╝rmer stehen muss┬á -bei Lukas. Wenn der Ball da hingeht wei├č man, was passiert. TOOR 1:0 f├╝r Ohe.┬á

Was danach kam konnte ich mir nicht erkl├Ąren. Ohe verlor die Ordnung. Es wurde hektischer. Viele Fehlp├Ąsse resultierten daraus. Der Gegner kam immer besser ins Spiel und verschaffte sich mehr Spielanteile. In der zweiten H├Ąlfte ging es so weiter. So wie die Oher den Gegner in der ersten H├Ąlfte dominierten so zerfahren agierten sie in der zweiten. ├ťber den Kampf kamen sie dann.┬á

┬áWieder war es Matti, der heute eine gute Partie spielte, den zweiten Treffer einleitete. Er passte von der Mittellinie zu Chris Ullrich, Ben schnappte sich den Ball und scho├č. Den Abpraller versenkte Lukas. ┬áT├╝rkiye kam aber immer wieder gef├Ąhrlich vor das Tor und zu Gro├čchancen, unter denen sogar ein Lattenkracher war. T├╝rkiye kam haupts├Ąchlich ├╝ber Linksau├čen. Wenn sie von dort kamen wurde es gef├Ąhrlich. Der scharfe Pass in die Mitte f├╝hrte zum Anschlusstreffer 2:1. Ohe rackerte und erarbeite sich einen 9 Meter Strafsto├č, den Lukas souver├Ąn ins linke Eck verwandelte. 3:1T├╝rkiye steckte nicht auf und kam immer wieder gef├Ąhrlich vor das Tor der Oher. Marlon hielt, was zu halten war, war aber letztlich machtlos. 3:2

 

Es war ein tolles Spiel



Trainingszeiten

Trainingsplan:

montags und freitags Sportplatz Ohe von 17:30 - 19:00 Uhr

N├Ąchster Auftritt:

15.04.2018

ausw├Ąrts. gegen Eimb├╝ttel
Anpfiff: 16.30
Treffpunkt 15:30
Bundesstr.

 

 

 

 

 

 

_______________________