Meister!!! Meister!!! Meister….!!! 

 

 

Hallo allerseits, 

nun ist unsere Saison zu Ende gegangen und wir sind doch noch Staffelmeister geworden - Glückwunsch an das komplette Team, klasse Leistung, hätte uns vor der Saison bestimmt keiner zugetraut (Carsten und ich uns übrigens auch nicht)! 

 

Diese Leistung ist für mich umso höher zu bewerten, zumal wir diesen Erfolg in der Leistungsklasse „mittel" erzielten und wir in unserer Truppe auch einzelne Spieler haben, für die es erst die erste Saison war !!!!  Also echter Wahnsinn Jungs… 

Unsere Bilanz der insgesamt sieben Spiele: 5 Siege, ein Unentschieden sowie eine Niederlage. Bei der Niederlage ist zu berücksichtigen, dass der Gegner nicht seine „reguläre Mannschaft" gegen uns geschickt hat, sondern seine Mannschaft mit sieben (!!) Spielern einer höher Klasse spielende Mannschaft verstärkte - das war wirklich keine Glanzleistung unseres Gegners und hat Carsten und mich total geärgert. Aber egal, wir haben den Pokal…  

 

Nun folgen noch einige Trainingstage und vielleicht gelingt es uns noch ein oder zwei Freundschaftsspiele bis zum Beginn der Sommerferien abzumachen, bevor es dann auf das 9er Feld nach draußen geht. Das wird für uns alle bestimmt eine Umstellung und wir hoffen, dass alle Spieler weiter so fleißig zum Training kommen - nur dann sind derartige Erfolge auch möglich. Vielleicht kennt der eine oder andere auch noch Fußballer, die Lust haben, bei uns mitzumachen. Fürs 9er Feld könnten wir noch Verstärkung gebrauchen! 

 

Bedanken möchten Carsten und ich uns auch bei Euch Eltern für die Unterstützung bei Festen, Fahrdiensten und sonstigen Aktionen rund um den Fußball.  

 

Viele Grüße 

 

Carsten und Matthias

 

Willinghusen vs. Voran Ohe



Es ist vollbracht, wir haben im 2.Plichtspiel in der starken Staffel unsere ersten 3 Punkte eingefahren.


In einer ansprechenden 1. Hälfte ließen unsere Jung's ihr Können durchblitzen und gingen verdient mit 5:1 in Führung. Nachdem unsere Aufstellung heute deutlich offensiver war, gelang es unserem Mittelfeld des Öfteren unseren Sturm gekonnt in Szene zu bringen. Und unser Sturm mit Lukas und Mark zeigte heute enorme Durchschlagskraft und ließ kaum eine Chance aus. Deshalb war auch die Höhe des Ergebnisses zur Halbzeit verdient.


Doch wer dachte, dass es in der 2. Hälfte so weiter geht, der sah sich getäuscht.


Plötzlich funktionierte bei Ohe nichts mehr!!!


Wir bekamen die Bälle von hinten nicht mehr nach vorne, liefen teilweise wie aufgescheuchte Hühner umher und hatten keine Ordnung mehr in den eigenen Reihen. Es war wie abgeschnitten!


Willinghusen fast nur noch vor unserem Tor, mit vielen Chancen.


Und es wurde enger und enger!


Am Ende des Spiels stand es dann aber zum Glück 7:4 für uns.


Ohe: Chrissi, Jasper, Max, Melvin, Luis, Timmi, Christian, Mark, Lukas, Matti und Gerrit.


 


Fazit: 1. Hälfte hui, 2. Hälfte pfui.


Wir müssen wohl noch deutlich an unserer Kondition arbeiten.


Aber nächste Woche fragt keiner mehr wie das Spiel war, wichtig sind die ersten 3 Punkte.


VG Carsten




Ohe vs SC Europa

Es ist vollbracht, wir konnten uns erstmals in der 1. Pokalrunde durchsetzen!!!

In einem hart umkämpften Spiel gelang es unseren Jung's, den ersten Sieg einzufahren und sich für die 2. Pokalrunde zu qualifizieren.

 Man sah von Beginn an, dass es doch eine riesen Umstellung ist, auf dem großen 9er Feld zu spielen.

Trotzdem muss ich sagen, war es für das erste mal schon OK.

Es war zwar noch nicht so, wie Mattu und ich es uns vorstellen, aber in Ansetzen konnte man schon sehen das die Jung's verstanden haben, wie wir spielen wollen.

Auch wenn wir schon früh durch Mark mit 1:0 in Führung gingen, war der SC Europa ein starker Gegner, der uns alles abverlangte.

Das Spiel ging hin und her und Marlon musste den einen oder anderen Ball sensationell entschärfen.

Trotzdem gelang es Europa noch vor der Pause mit 2:1 in Führung zu gehen.

Nach der Pause stellten wir um und zogen einen Abwehrspieler vor ins Mittelfeld. Nun lief es aus Oher Sicht besser. Es ergaben sich mehrere Chancen und Lukas nutze diese und erzielte mit seinen zwei Treffern den 3:2 Endstand.

Team Ohe: Marlon, Jasper, Max, Luis, Christian, Melvin, Timmi, Chrissi, Lukas, Mark, Matti, Gerrit.

 

Fazit: Taktisch und spielerisch haben wir noch viel Luft nach oben.

Für das erste Spiel auf dem Grossfeld war das absolut in Ordnung.

Kämpferisch haben mich alle Jung's überzeugt. Marlon hat ein tolles Spiel gezeigt.

VG Carsten

Ohe gegen Börnsen

 

Ohe vs. Börnsen

 

 

 

Heute ging es bei besten Wetterverhältnissen gegen unseren Nachbarn aus Börnsen.

 

Sollten wir dieses Spiel gewinnen, könnten wir uns im oberen Tabellendrittel festsetzen. Wir wollten versuchen an das letzte WE anzuknüpfen und spielerisch Aktzente setzen.

 

Doch das gelang uns nur bedingt, da Börnsen deutlich stärker war als Reinbek. Trotzdem gelang es uns in der 1. Hälfte der Partie verdient in Führung zu gehen, auch wenn wieder einmal die eine oder andere Chance vergeben wurde. Auch im 2. Durchgang waren unsere Jung's das stärkere Team und dominierten das Spiel. Börnsen gelang nach zwei groben Schnitzern unserer, bis dahin starken Abwehr (unsere Zuordnung stimmte keineswegs) zwei Tore und machte das Spiel kurzzeitig noch einmal spannend. Am Ende gewannen wir aber verdient mit 4:2, nun stehen wir Punkt und Torgleich in der Tabelle gemeinsam mit unseren nächsten Gegner dem VFL Lohbrügge auf  Platz 2 in der Tabelle.

 

 

 

Fazit: Das nächste Spiel wird meiner Meinung nach das schwerste in dieser Saison, da Lohbrügge eine sehr starke Truppe hat, wenn wir uns da nicht steigern können, werden wir unsere erste Niederlage einstecken! Aber wenn jeder alles gibt können wir auch jeden schlagen.

 

Ohe: Marlon, Jasper, Max, Gerrit, Melvin, Chrissi, Timmi, Lukas, Mark.

 

Lohbrügge vs Ohe

 

9:15 Uhr Binnenfelfredder, totales Schietwetter, eigentlich überhaupt nicht unsere Zeit und dann auch noch gegen einen starken Gegner.

 

Zu allem Überfluss dann auch noch ohne unseren Torwart und dann musste Gestern auch noch Chrissi unser 2. Torwart verletzt passen.

 

Also blieb uns nichts anderes übrig als Gerrit unseren Mittelfeldstrategen ins Tor zu stellen. Das Spiel begann und jeder einzelne unserer Spieler wusste heute worum es ging. Lohbrügge steht Punkt und Torgleich mit uns auf Tabellenplatz 2. Wir versuchten von Anfang an, dem Spiel unseren Stempel aufzudrücken. Jeder unserer Jungs gab alles und niemand war sich zu schade hart in die Zweikämpfe zu gehen, es entwickelte sich ein ansehnliches Spiel und es ging hin und her. In der 10 min gelang es dann unserem Knipser Lukas, uns mit 1:0 in  die verdiente Führung zu bringen. Doch  auch Lohbrügge spielte ordentlich mit, jedoch ohne uns in der 1. Halbzeit in größere Verlegenheit zu bringen.

 

So ging es dann auch verdient vom Ergebnis her in die wohlverdiente Pause.

 

In der Pausenansprache gab es wenig zu bemängeln, jeder erfüllte seine Aufgaben mit Bravour. Allem voran Luis machte bis dahin ein super Spiel.

 

Gleich zu Beginn der 2.ten Halbzeit dann der Schock, ein Lohbrügger Spieler erhält den Ball im Mittelfeld, kann ohne Gegenwehr 5/6 Meter mit dem Ball am Fuß laufen und ohne geblockt zu werden frei schießen. Der Ball landet unhaltbar für Gerrit im langen Eck und plötzlich steht es 1:1.

 

Plötzlich ging ein Ruck durch Lohbrügges Truppe und es entwickelte sich ein super, spannendes Spiel mit Chancen für beide Mannschaften. So kam es wie es kommen musste, erneut ein Schuss aus halbrechter Position für Lohbrügge, Gerrit pariert super, kann den eigentlich harmlosen Ball jedoch nicht festhalten und der gegnerische Stürmer hat keine Mühe den Ball über die Linie zu schieben, 1:2 aus Ohe Sicht. Doch unsere Jungs ließen sich nicht beirren und gaben plötzlich noch mehr Gas. So kam es das einer unserer Spieler nur noch mit einem Foul zu stoppen war.

 

Lukas ließ sich nicht lange bitten und legte sich den Ball zurecht, ca 12m vom gegnerischen Gehäuse entfernt.

 

Unsere fast komplette Mannschaft befand sich im gegnerischen Strafraum und erwartete eine scharfe Flanke, doch Lukas entschied anders und schoss den direkten Freistoß unhaltbar unter die Latte zum 2:2 Ausgleich.

 

Doch nur kurze Zeit später zeigte dann auch ein Lohbrügger Spieler wie gut er schießen konnte und zog aus ca.14 m direkt mit links einfach mal ab.

 

Der Ball schlug rechts oben hinter Gerrit unhaltbar ein, 3:2 für Lohbrügge, ein klasse Tor. Aber auch dieser Rückschlag schien unsere Jungs kämpferisch nur noch mehr zu beflügeln.

 

Nach einer flachen Hereingabe unserer rechten Seite gelingt es unserer Rakete Lukas erneut auf 3:3 auszugleichen.

 

Nun waren nur noch 5min. zu spielen und wir drängten weiter auf den Sieg.

 

Plötzlich bekommt Mark noch zwei super Chancen das Spiel für uns zu entscheiden, kann jedoch den Ball leider nicht im gegnerischen Gehäuse unterbringen.

 

Dann war Schluss und man merkte unseren Jungs an, dass Sie mit dem Unentschieden nicht richtig zufrieden waren, da wir kurz vor Schluss die Möglichkeit hatten das Spiel zu gewinnen. 

 

Fazit: Ein super Spiel beider Mannschaften, ich denke beide Truppen werden am Ende der Saison mit um die Meisterschaft spielen. 

 

Gerrit hat seine Sache bis auf das 2.te Gegentor gut gemacht.

 

Unsere Abwehrreihe mit Max und Jasper stand hervorragend.

 

Unser Mittelfeld mit Christian, Timmi, Luis und Lukas rannte und kämpften als gäbe es kein Morgen mehr.

 

Und auch Mark machte im Sturm eine super Figur, nur in der Chancenauswertung war. Heute noch etwas Luft nach oben.

 

Alles in allen eine gerechte Punkteteilung und nun nach der Partie stehen Lohbrügge und Ohe wieder Punkt und Torgleich in der Tabelle.

 

 

 

VG Carsten

 

Reinbek vs Ohe

 

Am heutigen Saisonauftaktspiel mussten wir bereits im ersten Punktspiel dieser Saison, zu unserem Lokalrivalen der TSV Reinbek.
Da wir eine gute Vorbereitung hatten und bereits 3 Freundschaftsspiele absolvierten, waren wir bereits im Spielrhythmus und gegen alles gewappnet.
Wir nahmen uns also viel vor und wollten dieses Spiel auf Biegen und Brechen gewinnen.

Ohe von Beginn an sehr offensiv eingestellt und sehr aggressiv.
Wir standen eng am Gegner und bei Ballgewinn wurde sofort mit super Kombinationsspiel in die Spitzen gespielt.
Die gesamte Mannschaft schob bei unseren Angriffen sofort hinten raus und schaltete sich in die Offensive.
Dem Gegner blieb keine Luft zum Atmen und es ergaben sich mehrere 100%ige Torchancen.
Doch entweder der gegnerische Torwart hielt sensationell oder wir schafften es nicht den Ball aus 2m über die Linie zu drücken.
Und so kam es wie es kommen musste!!!
Reinbek bis dahin nicht einmal gefährlich in unserer Hälfte, doch plötzlich fällt einem reinbeker Spieler der Ball an unserem 16er direkt vor die Füße, der denkt nicht lange nach und schießt direkt einfach mal auf Chrissis Gehäuse und plötzlich landet der Ball im Netz.
1:0 für die TSV Reinbek, ein unhaltbarer Ball war das sicher nicht, normalerweise fischt Chrissi solche Bälle mit der Mütze, aber schon wenig später machte Chrissi seinen Fehler wieder gut und bewahrte uns durch eine super Parade vor dem 0:2.
Da bestätigt sich wieder einmal die alte Fußballerweisheit, wenn Du vorne Deine Chancen nicht nutzt, wirst Du hinten bestraft. 
Dann pfiff der Schiedsrichter zur wohlverdienten Pause.

In der Halbzeit mahnten Mattu und ich genauso weiter zu spielen, da wir eine super erste Halbzeit abgeliefert hatten, nur unsere Chancenauswertung musste besser werden.
Und so kam es dann auch, wir kombinierten uns mit tollen Spielzügen immer wieder in den Reinbeker 16er und es wurde der Ball des Öfteren wieder auf den besser Postierten zurück gepasst, bis sich Lücken ergaben und wir freie Bahn zum Tor hatten, so gelang es dann auch Lukas 3x den Ball im gegnerischen Tor unterzubringen und wir gewannen das Stadtderby hochverdient mit 3:1.

Fazit:
Das war heute eine überragende Mannschaftsleistung, man konnte sehen was wir im Training immer wieder üben.
Spielerisch gehörte dieses Spiel zu einem der besten was wir bisher gezeigt haben, nur vor dem Tor müssen wir
unsere Chancen besser verwerten.
Reinbek hätte sich heute nicht beschweren können wenn wir 7 oder 8:1 gewonnen hätten.

Ohe: Chrissi, Jasper, Max, Luis, Timmi, Melvin, Marlon, Lukas, Christian, Gerrit.

 

 

 

Ohe im Lokalderby in Reinbek

 

Während die Mannschaft, Trainer und Betreuer im Umkleideraum die letzten taktischen Finessen besprachen, trugen drei Herren beim isotonischen Sportgetränk die Spielerpässe in die Liste ein und fieberten dem Anpfiff entgegen.

 

Das Spiel begann fulminant und ausgeglichen. Bei diesem Spiel wurde von Anfang an mit offenem Visier um jeden Ball  fair gekämpft.

Reinbek kam zumeist über ihre linke Seite gefährlich vor das Oher Tor, das Chrissi aber wieder super sauber hielt. Die Null stand. Chrissi hielt, was es zu halten gab und die Abwehr gab sich kaum eine Blöße.

 

Mitte der ersten Hälfte spielte sich Ohe leichte Feldvorteile heraus und kam zu tollen Chancen, die entweder durch Ungenauigkeit am Tor vorbei gingen, oder vom überragenden Reinbeker Torhüter zunichte gemacht wurden.

 

Bis zum Einwurf von Lukas auf Geritt, der dann zum hochverdienten 0:1 einnetzte. Hurra. Erlösender Jubel für Ohe.

 

In der zweiten Hälfte legte Ohe noch eine Schippe auf. Die Reinbeker wurden bis auf sehr wenige Ausnahmen in der eigenen Hälfte eingeschnürt. Es folgte ein wahrer Artilleriebeschuss aufs Reinbeker Tor, bei dem auch dieses mal der Torhüter absolut souverän jede „Granate“ abpflückte, die sich ihm bot. Der Oher Fotograf war da nicht so mutig wie der ReinbekerTorwart. Er hielt sich geschützt hinter den von Chrissi geschützten Oher Tormaschen auf.

Letztendlich hätte der Sieg deutlicher ausfallen können / müssen, aber drei Punkte sind nun mal drei Punkte.

Ohes Stadionwürste

In Ohe waren heute scheinbar bis auf Schwarzenbeck, dem Neutralem und Chrissi nur Stadionwürste auf dem Platz

Ob der Schiedsrichter bis jetzt wieder zu Spucke kam, ist nicht bekannt. Zumindest muss er genügend Luft in den Lungen gehabt haben, um 15 Tore zu pfeifen.

Ohe hat dem Schiri, was das angeht, alles abverlangt – aus Oher Sicht im negativen Sinne.

 

Heute empfingen wir in unserem ersten Punktspiel der neuen Saison, unseren Gast aus Schwarzenbek.

Die Vorzeichen standen gut; hatten wir doch noch vor einer Wochen bei unserem Turnier mit 1:0 gewonnen.

 

Doch es kam ganz anders und wurde ein Debakel  !!!

 

Wir spielten unser schlechtestes Spiel aller Zeiten. Unsere Jungs liefen ohne Ordnung kreuz und quer über's Feld; niemand erfüllte seine Aufgaben.

Alle hatten Angst im Zweikampf und eine Art des Fußballspiels fand nicht statt!!!

Der Gegner wurde nicht attackiert und förmlich zum Toreschießen eingeladen.

Dank Chrissi verloren wir nur 2:13.

Mit so einer Leistung werden wir nicht ein Spiel gewinnen !!!

Ich kann mich eigentlich nicht mehr dran erinnern, wann wir das letzte Mal so eine unterirdische Leistung abgeliefert haben und zu recht auch in dieser Höhe verloren haben.

 

Endstand 2:13

Voran Ohe vs TuS Hamburg

Heute in unserem 3Punktspiel gegen Tus Hamburg lieferten wir erneut eine unterirdische Leistung ab.

Es zeichnete sich bereits im gestrigen Training ab, dass unsere Jung's von Ihrer einwöchigen Klassenfahrt platt waren.

Heute zeigte keiner unserer Recken Normalform und so gingen wir sang und klanglos mit 1:7 gegen einen starken Gegner der TuS Hamburg unter.

Es gelang uns nahezu nichts und wir gewannen so gut wie keine Zweikämpfe.

TuS Hamburg war uns in allen Belangen überlegen und hätte sogar noch höher gewinnen können, wenn Chrissi nicht noch den einen oder anderen Ball entschärft hätte.

 

Fazit:

Es nützt nichts Trübsal zu blasen, bereits am kommenden Freitag spielen wir gegen TSG Bergedorf und dort heißt es dann 3Punkte einzutüten.

Also alle die nicht beim Spiel dabei sind, bitte dran denken,  dass kein Training stattfindet.

Allen noch ein schönes WE Gruß Carsten.

Voran Ohe vs Finkenwerder

Heute wollten wir eigentlich eine verkorkste Saison, in der mehr drin gewesen war, mit einer ordentlichen Leistung zum Abschluß bringen.

Aber es kommt halt manchmal anders als man denkt.

Von Beginn an auf Oher Seite ein völliges durcheinander.

Fast niemand erfüllte seine Aufgaben, die Gegenspieler wurden lediglich auf Sichtweite gedeckt und den Willen den Ball zu erobern, ließen unsere Jung's am heutigem Tage leider vermissen.

So kam es das der Nettelnburger SV bereits zu Spielbeginn zu riesen Chancen kam und wir uns hätten nicht beschweren können, wenn es bereits in den ersten 10 min. 2:0 für Nettelnburg gestanden hätte.

 

Doch plötzlich für ca. 5min. besinnten sich unsere Jung's und begannen das zu spielen was wir können, nämlich den Ball laufen zu lassen, sich auch ohne Ball anzubieten und den Gegner unter Druck zu setzen.

So kam es dann auch, dass Max nach einer gelungenen Hereingäbe von Lukas das 1:0 erzielte. Kurz darauf hatte dann noch Timmy die Möglichkeit auf 2:0 zu erhöhen.

Aber das war es dann auch schon!!!!!

Nettelnburg glich völlig verdient aus und gewann das Spiel dann auch souverän, nach zwei katastrophalen Abwehrfehlern mit 3:1.

 

Fazit: es reicht eben nicht nur 5 Minuten Fußball zu spielen, sondern ein Spiel dauert nun mal 50 Minuten. Und selbst wenn man einen rabenschwarzen Tag erwischt, kann man alles geben und kämpfen. Die einzigen die heute ein ordentliches Spiel abgeliefert haben, waren Louis und Max. Alle anderen können weitaus mehr!!!

Aber Kopf hoch, man kann nicht immer gewinnen.

In der nächsten Saison fangen wir wieder von vorne an und die Karten werden wieder neu gemischt und ich bin mir sicher das wir dann wieder oben mit spielen werden.

Ohe spielte mit folgender Aufstellung: Geritt, Jasper, Max, Melvin, Viktor, Louis, Lukas, Timmy und Ben.

 

PS: Ben hat heute sein letztes Spiel für uns gemacht und sucht sein Glück demnächst beim Judo. Ben es war eine tolle Zeit mit Dir und wir wünschen Dir alles Gute.

Wenn es mal wieder in Deinen Füßen juckt und Du mal wieder Fußball spielen willst, bist Du immer ein gern gesehener Gast bei uns.

 

Alles Gute Carsten.

 

Nettelnburger SV vs Ohe

  Voran Ohe vs Finkenwerder

 

Heute hieß es für unsere Recken gegen den Tabellenzweiten zu bestehen, um nicht den Anschluß zum Spitzenreiter zu verlieren.

Deshalb hieß unsere Marschrute heute agressiv die Zweikämpfe anzunehmen und auf Fehler des Gegners zu warten.

 

Das Spiel begann und Ohe erspielte sich gleich zu Beginn ein leichtes Übergewicht.

Schon nach kürzester Zeit ergaben sich die ersten Chancen für unsere Jung´s, doch entweder der Ball verfehlte knapp sein Ziel, oder aber der Torwart Finkenwerders hielt mit sensationellen Paraden sein Team im Spiel.

So brauchten wir zur Führung ein wenig Glück aus einer Standardsituation.

Von links schoß Max eine scharfe Ecke in den 5m Raum, ein gegnerischer Abwehrspieler wollte den Ball nach vorne schlagen, erwischte diesen aber nur halbseitig und fälschte ihn ins eigene Tor ab.

So stand es dann 1:0 für uns.

Nur wenige Minuten später entschied der Unparteiische auf Strafstoß wegen gefährlichen Spiels.

Lukas legte sich den Ball zurecht und schob unhaltbar zur 2:0 Führung ein.

Doch der Schiedsrichter gab den Treffer nicht, da er den Ball noch nicht freigegeben hatte.

Lukas lief also erneut an und versenkte den Ball entgültig, sicher zum 2:0 Halbzeitstand.

Von Mattu und mir gab es nicht viel zu bemängeln, außer die mangelnde Chancenverwertung.

Nach der Halbzeit dann das gleiche Bild, unsere Jung´s schnürten Finkenwerder in der eigenen Hälfe ein und erspielten sich mehrere Torchancen, doch immer wieder stand der Torwart Finkenwerders im Weg und parierte das ein oder andere mal.

Trotzdem gelangen Lukas, Jasper, Tommi und Timmy noch jeweils ein Treffer und so gewannen wir am Ende auch völlig verdient mit 6:0.

 

Fazit: Heute war es eine geschlossene Mannschaftsleistung, der Torwart war da, wenn er gebraucht wurde, die Abwehr ließ hinten nicht´s anbrennen, das Mittelfeld arbeitete sowohl nach hinten als auch nach vorne und der Sturm sorgte für mächtig Dampf.

An dieser Stelle sei noch mal betont das sich die Spieler von Finkenwerder bei Ihrem Keeper bedanken sollten, das das Ergebnis nicht noch höher ausgefallen ist, sehr gute Leistung.

 

Ohe spielte mit folgenden Spielern: Chrissi, Ben, Melvin, Lukas, Victor, Max, Jasper, Timmi und Tommi

 

Ohe gegen ACN

  Hammerhart

 

Jungs, das war für mich eines der besten Spiele, das ihr aus meiner Sicht je abgeliefert habt. Es kam der   Tabellenführer und es wurde ein Spiel, in dem mit offenem Visier von beiden Seiten gekämpft wurde.

Ohe begann in etwa so, wie Dortmund gestern im Championsleaguefinale. Sie standen dem Favoriten in der Anfangsphase ständig auf dem Schlappen, störten früh und setzten den Gegner ein ums andere Mal unter Druck.

Leider ging das erste Tor an die cleveren Curslacker / Neuengammer. Eine tolle Ablage wurde eiskalt   verwandelt. Schade, dass es gerade zu diesem Zeitpunkt passierte. Ohe steckte nicht auf und kämpfte, ackerte, rackerte und ließ hinten fast nichts zu. Doch ACN wurden ihrer Favoritenrolle gerecht und nutzten ihre relativ wenigen Chancen gnadenlos. Anerkennung dafür.

 

Es stand 0:3 zur Pause. In der zweiten Hälfte machte Ohe trotz des einsetzenden starken Regens da weiter, wo sie im Durchgang eins aufhörten. Timmi war es dann, der sich selbst für seine Mühen belohnte. Er machte ein großartiges Spiel und krönte die Leistung mit dem Treffer zum 1:3.

 

ACN hatte dann noch die ein oder andere Chance, unter anderem einen sehenswerten Lattenkracher. Letztlich blieb es bei der Niederlage, die sich aber nicht so anfühlte. Ohe war in allen Belangen ebenbürtig. Leider wurden vorne die Chancen, die man reichlich hatte, nicht genutzt.

Auf den Bildern lässt sich gut erkennen, wie knapp man dem Torjubel war und schlussendlich scheiterte.

 

Trotzdem Jungs: Hut ab, das war echt klasse.

Ihr habt einen unterhaltsamen und tollen Ball gespielt.

Wenn man, so wie ich, nur selten bei den Spielen dabei sein kann, sieht man die Entwicklung, die ihr gemacht habt sehr gut.

Einfach toll. Carsten und Mattu weiter so

Einen schönen Restsonntag und bis bald

VG Franco

 

P.S. ACN Glückwunsch zur Meisterschaft

TB Harburg vs. Voran Ohe

TB Harburg vs. Voran Ohe

 

Heute waren wir zu Gast beim TB Harburg und wir waren gewarnt dass dieses Spiel kein Selbstläufer wird.

Harburg kannten wir bereits aus der Hallenrunde, wo wir uns nur mit viel Geschick und etwas Glück mit 1:0 durchsetzen konnten.

 

Das Spiel begann und erwartungsgemäß stark präsentierten sich die Gastgeber.

Zu Anfang des Spiels machte Harburg sehr viel Druck und wir standen fast ausschließlich in unserer eigenen Hälfte.

Jedoch organisierten Jasper und Max unsere Defensive stark und so kam wenig Zählbares aus der Überlegenheit der Harburger zustande.

Es dauerte ca. 10 min bis ein Schuss der Harburger sein Ziel fand und unhaltbar hinter Gerrit einschlug.

Harburg führte verdient mit 1:0.

Doch plötzlich bekamen wir das Spiel besser in den Griff und es wurde ein offener Schlagabtausch, es ging hin und her.

Nach einem sehenswerten Angriff unserer Jung's, kann sich Lukas rechts durchsetzen und mustergültig auf den in der Mitte wartenden Luki zurückspielen, der den Ball direkt, zum 1:1 Ausgleich, ins Tor schießt.

Ohe konnte sich im weiteren Spielverlauf immer länger in des Gegners Hälfte festsetzen und so kam es das wir eine weitere Chance nutzen konnten. Der Ball landet erneut in unserem Mittelfeld und wird sofort wieder auf den außen wartenden Lukas gepasst, fast eine Kopie des Ausgleichstreffers, Lukas umkurvt erneut seinen Gegenspieler und schießt auf's kurze Eck, der Torwart kann den Ball nicht festhalten und wehrt diesen in die Mitte ab, dort steht erneut Luki der keine Schwierigkeiten hat den Ball zur 2:1 Führung im Tor unterzubringen.

Nun legte Harburg wieder nach und drückte auf den Ausgleich.

Wir verloren zu schnell unsere Bälle im Spielaufbau und hatten arge Probleme in der Rückwärtsbewegung.

Harburg gelang es erneut einem abgefälschtem Fernschuss in unserem Tor unterzubringen.

Harburg drückte weiter, und kam kurz vor der Halbzeit sogar noch zum nicht ganz unverdienten 3:2.

In der Halbzeit hieß es erst mal Luft zu holen und den Flüssigkeitsspeicher wieder aufzufüllen. Mattu und ich bemängelten unser Spiel in der Rückwärtsbewegung, da wir beim Ballverlust einfach zu weit von unseren Gegenspielern standen.

Die 2. Hälfte begann und nun endlich klappte es auch im Spiel nach hinten.

Dadurch bekamen wir wesentlich mehr Ballbesitz und hielten Harburg in Ihrer Hälfte. Leider kamen wir nicht mehr allzu gefährlich vors gegnerische Tor, da Harburg nun sehr tief stand und einen 4-Mann Abwehrriegel aufbaute.

Und trotzdem gelang es unserem Gegner auf 4:2 zu erhöhen. Lukas konnte zwar kurz vor Schluss noch auf 4:3 verkürzen, aber dann pfiff die Schiedsrichterin ab und damit verloren wir.

Harburg war eine starke Mannschaft und ich finde genau solche Gegner brauchen wir, damit wir von Spiel zu Spiel lernen können.

 

Ohe spielte mit folgender Mannschaft:

Gerrit, Max, Jasper, Timmy, Tommy, Lukas, Ben, Christian, Chrissi und Luki

Saisoneröffnung gegen Dassendorf

Heute hieß es für unsere Mannen einen gelungenen Saisonauftakt gegen unsere Nachbarn aus Dassendorf hinzulegen!

Unsere Vorgaben lauteten heute, aus einer starken Abwehr, saubere Bälle über außen nach vorne zu spielen.

Da man im 1sten Spiel der Saison nie genau weiß wo man steht, wollten wir erstmal defensiver beginnen und versuchen unsere Zweikämpfe im Mittelfeld zu gewinnen.

 

Ohe begann mit folgender Aufstellung:

Im Tor wie gewohnt mit Gerrit, in der Abwehr spielten wie immer Jasper und Max, davor im Mittelfeld Melvin und Chrissi, als hängende Spitze agierte Timmy und als echter Stoßstürmer begann Lukas, auf der Bank nahm erstmal Tommy platz.

 

Das Spiel begann und beide Mannschaften tasteten sich erst einmal ab. Doch schon nach kurzer Zeit übernahmen unsere Jung's das Zepter. Wir standen eng und energisch am Gegenspieler und gewannen entscheidende Zweikämpfe, sofort wurde das Spiel schnell gemacht und über außen nach vorne gespielt.

Dassendorf schon früh in der eigenen Hälfte eingeschnürt  und zu Fehlern gezwungen.

Und bereits nach 5 min wurde ein stark vorgetragener Angriff über außen belohnt.

Nach einer Balleroberung im Mittelfeld von Chrissi wird der Ball rechts außen auf Lukas gespielt, Lukas kann sich geschickt gegen seinen Gegenspieler durchsetzen und auf den in der Mitte freistehenden Timmy passen, der wiederum keine Schwierigkeiten hat den Ball über die Torlinie zu drücken.

Nach der verdienten1:0 Führung wurde keineswegs einen Gang zurück geschaltet, ganz im Gegenteil: Der mittlerweile eingewechselte Tommy erkämpft sich den Ball auf halb rechter Position und bringt den Ball scharf vors gegnerische Gehäuse, ein gegnerischer Abwehrspieler kommt nicht mehr hinter den Ball und fälscht diesen unhaltbar ins eigene Tor ab, Ohe führt 2:0.

Dassendorf nun total ungeordnet und überfordert, dadurch ergab sich mehr und mehr Platz für unser Mittelfeld, die Bälle sauber in den Fuß unserer Sturmreihen zu spielen.

Es ergaben sich Chancen über Chancen, die aber zunächst ungenutzt blieben, bis sich Melvin dazu entschloss aus der zweiten Reihe einmal mit seinem starken, linken Fuß abzuziehen, der Ball landete zum 3:0 im linken unterem Eck.

Danach dann die erste Chance für unsere Gäste: der Ball wurde an unserer zu hoch stehenden Abwehr vorbei gespielt und ein Dassendorfer Spieler lief allein auf unser Tor zu.

Geritt kam heraus gelaufen und versuchte den Winkel zu verkürzen, doch der Dassendorfer Spieler schoss nur wenige cm an unserem Tor vorbei.

Dann ging es in die wohl verdiente Halbzeit.

Es gab wenig von Mattu und mir zu bemängeln, außer vielleicht das Verhalten bei Eckbällen und Standards, wo jeder einzelne Spieler eigentlich genau wissen sollte wo er zu stehen hat..

Nach der Halbzeit dann das gleiche Bild, Ohe war noch immer hungrig auf Tore und man spielte sich nahezu in einen Rausch. Nach wirklich ansehnlich herausgespielten Angriffen erhöhten unsere Jung's das Spiel in der 2.ten Halbzeit, Tor um Tor, bis zum Endstand von 10:1.

Was mich besonders freute, das wir es sogar schafften aus einer Ecke ein herrliches Kopfballtor durch Lukas zu erzielen, da wir das ja genau das in der Halbzeit angesprochen hatten.

Fazit: Dies war ein gelungener Start in die neue Saison, Dassendorf ist sicher kein Gegner der uns viel abverlangt hat, aber das sollte unsere Leistung nicht schmälern, wir haben unsere Aufgabe erfüllt  und auch in der Höhe verdient gewonnen.

Es war eine geschlossene Mannschaftsleistung in der ich Chrissi und Melvin ganz besonders hervorheben möchte, da ich finde dass die Beiden Ihr bestes Spiel gezeigt haben.

 

PS: Jung's: leider habe ich nicht mehr im Kopf wer wie viele Tore geschossen hat, aber Ihr wisst ja, wer die Tore macht ist eigentlich egal.

 

Tore: 3 Eigentore, 1 Tor Melvin, diverse Lukas, diverse Timmy.

 

 

Alle anderen haben auch eine super Leistung gebracht und sich voll reingehängt.

 

Gruß Carsten

Trainingszeiten

Trainingsplan:

montags und freitags Sportplatz Ohe von 17:30 - 19:00 Uhr

Nächster Auftritt:

15.04.2018

auswärts. gegen Eimbüttel
Anpfiff: 16.30
Treffpunkt 15:30
Bundesstr.

 

 

 

 

 

 

_______________________