Ältere Spielberichte

Spielbericht SV N. A

 

Heute hieß es für unsere Jung´s den Deckel draufzumachen und eine herrvoragende Saison mit der Meisterschaft zu krönen.

Jedoch waren wir gewarnt, da SVNA letztes Wochenende mit 11:4 gegen TSG Bergedorf gewann und sich damit auf den 2. Tabellenplatz vorschob.

Also hieß unsere taktische Marschroute erst mal hinten die "0" halten und vorne gucken was geht.

Doch unsere Jung´s hielten sich von Anfang an nicht an unsere Vorgaben.

Das Spiel begann und unsere Recken spielten sich in einen Rausch: Der  Ball wurde sauber gestoppt, zum nächsten Mitspieler gepasst und vorm Nattelnburger Tor noch einmal quer gelegt, bis er dann im Netz zappelte.

Mattu und ich waren baff mit welcher Leichtigkeit unser Team Nettelnburg an die Wand spielte (die waren schließlich Tabellenzweiter).

So stand es dann auch zur Halbzeit völlig verdient 6:0 für uns.

Was sollten wir in der Halbzeitansprache ansprechen, wenn es nicht´s negatives zu bemängeln gab?

Ohe war bärenstark!!!!!!

Also gaben wir die Anweisung genau so weiter zu spielen.

In der 2.Hälfte schwanden dann unsere Kräfte und wir verwalteten unseren Vorsprung nur noch.

Zwar schossen wir und auch Nettelnburg noch jeweils ein Tor, so dass es am Ende dann 7:1 stand.

Nach Spielende liefen unsere Jung´s dann in Ihre Kurve und ließen sich gebührend feiern.

Fazit: So sehn Meister aus !!! Wir haben 4 Spiele in Folge gewonnen und das recht deutlich, auch gegen reine 2003er Jahrgänge.

Jetzt neigt sich die Saison dem Ende und es beginnt die neue Hallensaison.

Ich hoffe das wir auch hier ordentliche Spiele abliefern und uns weiterhin steigern werden.

Allen noch eine schöne Woche

Gruß Carsten

Spielbericht SCVM

 

War das bereits die Meisterschaft!!!

Heute ging es gegen den direkten Meisterschaftsanwaerter den Tabellenzweiten SC Vier und Marschlande.

War das bereits die Meisterschaft!!!

Heute ging es gegen den direkten Meisterschaftsanwaerter den Tabellenzweiten SC Vier und Marschlande. Nachdem ich Heute Morgen die Gardinen zur Seite schob und aus dem Fenster schaute, schüttete es wie aus Eimern und ich dachte so bei mir, dass wird bestimmt ein Kampfspiel, bei dem derjenige gewinnt, der die besseren Techniker im Team hat.

Denn alle die schon einmal bei solchen Wetterverhältnissen Fussball gespielt haben, wissen wie schwer es ist den Ball unter Kontrolle zu bekommen.

Deshalb hieß unsere Taktik heute, keinen Ball verloren zu geben und immer damit rechnen, dass der Gegenspieler über den Ball haut.

Hinten kompromisslos nach vorne schießen und nicht anfangen zu daddeln.

Das Spiel begann und Ohe verinnerlichte genau unsere Vorgaben.

Es dauerte auch nicht lange und wir hatten Ball und Gegner im Griff.

Lukas schnappte sich die Kugel, zog ab und verwandelte zum 1:0.

Nur 2 Min. später bekommt Lukas erneut den Ball auf der halbrechten Außenseite. Nachdem er seinen Gegenspieler ins leere laufen ließ, sieht er in der Mitte den besser postierten Melvin und legt Mustergültig auf. Melvin erhöht ohne Mühe auf 2:0.

Doch dann plötzlich direkt nach dem Wiederanpfiff fühlen sich gleich drei Oher nicht zuständig für einen Marschlaender und dieser läuft ohne Gegenwehr auf unser Tor zu und schießt unhaltbar für Gerrit zum 2:1 Anschlusstreffer.

Doch draußen hatten Mattu und ich nie das Gefühl das SCVM uns Parole bieten konnte, dafür waren wir einfach zu stark.

Nur kurze Zeit später erhöhte Lukas wieder auf den zwei Tore Vorsprung zum 3:1.

Dann bekamen wir eine Ecke und man glaubt es kaum, Timmy verwandelte direkt zum 4:1.

Es hat sich also ausgezahlt, dass wir im Training Ecken geübt haben.

Dann war Halbzeit und es gab zum wiederholten mal nicht's zu bemängeln, Die Abwehr stand sicher, das Mittelfeld war in Bewegung, und der Sturm sorgte für mächtig dampf.

Die 2. Halbzeit das gleiche Bild Ohe in der Vorwaertsbewegung und SCVM drauf bedacht möglichst wenig Gegentore zuzulassen.

Aber 3 Tore gelangen uns dann doch noch und so stand es am Ende 7:2 für uns.

(Tore: 2x Lukas, 1x Jasper)

 

Fazit: heute haben wir das 3.Punktspiel in Folge gewonnen. Wir haben eine Tordifferenz von 20:5 Toren und noch kein Spiel verloren. Selbst wenn wir das nächste Spiel gegen SVNA mit 0:8 verlieren sollten ( was auf gar keinen Fall passieren wird ), sind wir Meisterrrrrrrrr.

Wir werden immer besser und haben eine tolle Mannschaft.

 

Ein schönes WE euch allen

Carsten

TSG Bergedorf vs Ohe

 

Unser heutiges Punktspiel absolvierten wir im ehrfürchtigen Billtal-Stadium gegen die TSG Bergedorf.

 

Zum wiederholten mal zeigten wir ein ansprechendes Fußballspiel.

Ohe von Beginn an spielbestimmend, mit genügend Selbstvertrauen aus dem letzten Spiel gegen ETSV Hamburg.

Wir versuchten erneut Ball und Gegner laufen zu lassen was uns wiederrum sehr gut gelang.

Es dauerte nicht lange und Lukas brachte uns mit dem 1:0 auf die Siegerstrasse.

Doch nur kurze Zeit später verkürzte Bergedorf durch einen Fehler von Gerrit zum 1:1 Anschlusstreffer. Plötzlich ging unsere Ordnung verloren und wir wurden nachlässiger im Defensivbereich. Ich glaube ich musste gefühlte 30 mal darauf aufmerksam machen, dass ständig die Nummer 13 der Bergedorfer frei in unserem 16 m Raum stand und sich niemand unserer Mannen dafür zuständig fühlte. So dauerte es nicht lange und genau diese Nummer 13 der Bergedorfer erhöhte plötzlich auf 2:1 für die TSG. Nachdem meine Stimme schon etwas heiser wurde, bekamen wir das Spiel dann aber wieder in den Griff.

Jetzt ging ein Ruck durch die Mannschaft und die Jung's zeigten ihren unbändigen Siegeswillen.

Es rollte Angriff über Angriff gen bergedorfer Tor, und so war es erneut Lukas der das 2:2 und das 3:2 erzielte. Aber Bergedorf kämpfte weiter und gab sich noch nicht geschlagen. Doch Timmy hatte etwas dagegen und erhöhte kurz vor der Pause zum beruhigen 4:2.

 

Im zweiten Durchgang hatten beide Mannschaften noch gute Torchancen, doch Gerrit warf sich in jeden Schuss und machte seinen Fehler weg und hielt seinen Kasten sauber.

Einmal musste Chrissi sogar noch den Ball von der Linie kratzen.

Kurz vor Ende der Party dann noch ein sehenswertes Tor von Jasper, der einen traumhaften Doppelpass mit Lukas spielt und den Ball dann nur noch ins leere Tor zu schieben braucht.

 

Fazit: Ein weiterer, verdienter Sieg unserer Jung's, auch die Höhe geht in Ordnung. Eine starke 2. Halbzeit von Gerrit.

Alle 10 Kicker können heute mit Ihrer Leistung sehr zufrieden sein. Im internen Tippen zwischen Mattu und mir steht es noch immer 1:0 für Mattu.

 

Allen noch ein schönes Wochenende

Gruß Carsten

ETSV Hamburg

 

 

Heute spielten wir unser erstes Spiel der neuen Herbstsaison gegen unsere Gäste aus ETSV Hamburg.

 

Wieder einmal beste Voraussetzungen bei herrlichstem Sonnenschein und einem leicht nassen Rasen.

Unsere Mannschaft heute stark dezimiert und leicht angeschlagen.

Nur sieben Spieler und davon Melvin und Max verletzt.

Doch das sollte uns nicht abschrecken. Unsere Devise heute: Ball und Gegenspieler laufen lassen und damit selber Kräfte sparen, über die Außen den Ball nach vorne spielen und dann den Ball zurück in die Mitte ablegen.

Und genau das gelang uns heute hervorragend.

Ohe von Beginn an die stärkere Mannschaft. ETSV hatte gegen unser starkes Passspiel keine Chance und so ließ das erste Tor nicht lange auf sich warten.

Max erkämpft sich im Mittelfeld den Ball, lässt zwei ETSV'er aussteigen und zieht ab. Der Torwart, dem in dieser Situation wohl auch die Sicht versperrt war, konnte den Ball nur noch aus den eigenenMaschen holen und Ohe führte verdient mit 1:0.

Kurz darauf sorgte Lukas mit 2 schönen Toren zum 2:0 bzw. 3:0.

Dann plötzlich ein langer Ball der ETSVer auf den einzigen Stürmer ( ähnlich wie im Pokalspiel gegen Horner TV ) und der verkürzt gekonnt auf 3:1.

Dann ging es in die Halbzeit.

In der Halbzeitansprache gab es nicht's zu kritisieren, außer das unsere Abwehr manchmal in Unterzahl spielen musste, weil das Mittelfeld nicht schnell genug zuruck kam. Das hieß es in der 2. Hälfte besser zu machen.

Und unsere Jung's machten es besser!!!

Wir spielten den Gegner teilweise schwindelig und hatten immer ein Auge für den besser postierten Mitspieler, so ergaben sich Chancen über Chancen und dem zu folge auch jede Menge Tore.

Allein Lukas machte noch 4 sehenswerte Treffer und auch Ben reihte sich mit einem Tor ein.

Am Ende gewannen unsere Helden verdient mit 8:1.

Ohe: Gerrit, Max, Jasper, Ben, Melvin, Lukas, Timmy

 

Fazit: Ein Superspiel unserer Jung's. Der Ball wurde gespielt, die Laufwege stimmten und jeder hängte sich voll rein.

Auch wenn mit ETSV Hamburg ein eher schwächerer Gegner zu Gast war, muss man erstmal so viele Tore schießen.

Ich kann keinen Spieler besonders hervorheben, da alle ohne Ausnahme ein hervorragendes Spiel gezeigt haben. Es freut mich aber besonders für Ben, das er seine Tolle Leistung mit einem Tor kroenen konnte.

Und auch Melvin der wirklich nicht schießen konnte, hat seine Sache toll gemacht.

 

Allen noch ein schönes Wochenende

Gruß Carsten

 

PS: Mattu führt beim internen Tippen gegen mich mit 1:0.

Turnier & Pokal

 

Unser gestriges Jugendturnier war meines Erachtens ein voller Erfolg.

Das Wetter zeigte sich von seiner besten Seite und so fanden sich zahlreiche Zuschauer bei uns in Ohe ein.

 

Die Organisation klappe reibungslos, dank Marco Lutter der sich seit mehreren Monaten akribisch mit diesem Ereignis beschäftigt hat.

Marco ich denke ich spreche im Namen aller, Du hast das Turnier wirklich spitze organisiert und für einen reibungslosen Ablauf gesorgt.

 

So nun aber genug geschmeichelt. Wir haben glaube ich ein fast perfektes Turnier gespielt. Alle 11 Spieler, bis auf Luki der leider keine Zeit hatte, machten einen guten Eindruck und knieten sich voll rein.

So gewannen wir das erste Spiel eindrucksvoll mit 4:1 gegen die TSG Bergedorf.

Es wurde wirklich phasenweise ganz stark gespielt und auch die Höhe des Sieges ging absolut in Ordnung.

In 2. Spiel gegen SC Vier und Marschlande ging es hin und her und wir gewannen wenn auch etwas glücklich mit 1:0.

Im 3. Spiel verloren wir dann gegen den späteren Turniersieger SC Schwarzenbek verdient mit 1:0.

Jetzt war eigentlich die Spannung raus, da wir wussten das wir unser Turnier nicht mehr gewinnen konnten!!!

Im letzten Spiel reichte uns dann ein 1:1 gegen Trittau, um uns als Tabellenzweiter aus dem Turnier zu verabschieden.

Aber ich denke wir konnten genug Selbstvertrauen tanken, da alle unsere Gegner auch nicht schlecht gespielt haben.

Glückwunsch an Schwarzenbek die verdient den Wanderpokal mit nach Hause nahmen.

Auch noch mal ein dickes Lob an unsere Eltern, die all Ihre Dienste zur vollsten Zufriedenheit absolvierten.

 

Und nun zu unserem Pokalspiel:

 

FC Voran Ohe vs. Horner TV

 

Was waren unsere Jungs heiß auf Ihr erstes Pokalspiel!!!

Aber leider ist der Traum für uns bereits in der ersten Runde geplatzt Ich weiß gar nicht genau was ich schreiben soll, das Spiel begann und wir spielten eigentlich in der ersten Halbzeit nur auf des gegners Tor. Horn igelte sich hinten ein und wir drückten.

Ich dachte es ist nur eine frage der Zeit, wann wir in Führung gehen. Ich glaube wir hatten ein Eckenverhältnis von 9:0, konnten aber leider keinen Profit daraus schlagen. Horn bis dahin noch nicht einmal vor unserem Tor.

Dann nahm das Schicksal seinen Lauf. Nach ich glaube der 10ten Ecke für uns ein Befreiungsschlag auf den einzigen Stürmer von Horn, der nimmt Fahrt auf umkurvt unsere Abwehrspieler und schiebt eiskalt zum 1:0 ein. Gerrit hatte bis dahin noch nicht einen einzigen Ball halten müssen.

Nur 4 min. später eine Kopie des ersten Tores und prompt lagen wir 2:0 hinten.

So ging es dann auch in die Halbzeit.

Mattu und ich waren der festen Überzeugung das wir das Spiel auf jeden Fall noch drehen wuerden, da wir die klar bessere Mannschaft waren.

Doch es kam anders als wir dachten.

In der zweiten Hälfte machte sich dann unser Turnier vom Vortag bemerkbar und die Kräfte liessen nach, obwohl wir glaube ich wieder 5-8 Ecken erzwangen.

Nun kam Horn besser ins Spiel und nutzte unsere Schwächen eiskalt aus.

Wir konnten nun nichts mehr entgegen setzen und verloren sang und klanglos mit 7:0.

 

Fazit: wir spielten eine gute erste Halbzeit lagen aber unverdient mit 0:2 hinten.

2.Halbzeit liessen die Kräfte nach. Aber eine Erkenntnis haben Mattu und ich aus diesem Spiel gezogen, wir müssen unbedingt Ecken im Training üben.

Gegen Walddoerfer SC


 

 

Heute stand unser letztes Punktspiel vor der Sommerpause an.

 

Walddoerfer SC hatte heute die Chance uns von Tabellenplatz 5 zu vertreiben, dies hieß es heute zu verhindern.

Es musste also mindestens 1 Punkt her.

Beide Mannschaften begannen engagiert und neutralisierten sich bereits im Mittelfeld. So dauerte es bis zur ca. 10 Min als Ohe eine Ecke herausholte. Alle 5 Feldspieler versammelten sich vorm gegnerischen Tor. Lukas trat die Ecke super vor das Tor der Walddoerfer und Timmy schraubte sich hoch und vollendete unhaltbar per Kopf zum 1:0, super gemacht Timmy. Danach übernahm Ohe das Spiel. Langer Ball auf Lukas der quer in die Mitte zu Tommy und Tommy verwandelte eiskalt zum 2:0.

 

Kurz darauf pfiff der Schiedsrichter dann zur verdienten Halbzeit.

Nun hieß es Kräfte sammeln und durchschnaufen..

 

In der 2. Hälfte das gleiche Bild, Ohe spielte nach vorne und stand hinten sicher, dank Chrissi, Luki , Melvin und Jasper. Plötzlich wieder ein langer Ball auf den laufstarken Lukas, der sich gegen seinen Gegenspieler geschickt durchsetzen kann und eigentlich wieder eine seiner gefährlichen Flanken in den Strafraum bringen wollte, doch bei dem Versuch rutschte er ab und traf glücklich zum 3:0 ins kurze Eck.

Nun war der Drops gelutscht !!!

 

Kurz darauf pfeift der gute Schiedsrichter Freistoß für uns, nach einem Foul an Tom. Lukas ließ sich nicht lange bitten und verwandelte direkt unter die Latte zum 4:0.

Das letzte Tor war dann wieder Timmy vorbehalten, nach super Pass von wiederum Lukas, der Timmy völlig freistehend anspielte und den Vorsprung zum 5:0 ausbaute.

Kurz vor Ende des Spiels kam dann völlig verdient der Waldörfer SC zum Ehrentreffer.

Danach war Schluss und Ohe verteidigte eindrucksvoll seinen 5. Platz.

 

Fazit: Walddorfer SC hat keine schlechte Truppe, aber wenn wir anfangen den Ball laufen zu lassen und den besser postierten Mitspieler anspielen, wird es für jeden Gegner schwer uns zu schlagen. Heute zeigten alle 9 Oher Spieler eine ansprechende Leistung. Oher Mannschaft: Geritt, Jasper, Melvin, Luk-Ole, Chrissi, Max, Tommy, Timmy, Lukas.

Lokalderby

 

Reinbek vs Voran Ohe

 

Am vergangenen Mittwoch spielten unsere Jung's ihr erstes echtes Derby gegen den Tabellenführer aus Reinbek. Unserer erstes Ziel war natürlich Schadensbegrenzung und so wenig Gegentore wie möglich einzufangen.

 

 

Reinbek vs Voran Ohe

 

Am vergangenen Mittwoch spielten unsere Jung's ihr erstes echtes Derby gegen den Tabellenführer aus Reinbek. Unserer erstes Ziel war natürlich Schadensbegrenzung und so wenig Gegentore wie möglich einzufangen.

 

Reinbek ist nicht umsonst Tabellenführer, mit einer großen Anzahl von Toren. Das Spiel begann und es dauerte nicht lange bis Luka ( unser Ersatztorwart für Gerrit ) den ersten Ball aus dem eigenen Tor holen musste. Doch nachdem unsere Mannschaft den ersten Gegentreffer verdaut hatte, wurden wir mutiger und so war es Tom der sich außen durchsetzen konnte, dessen verunglückte Flanke sich wie eine Bogenlampe hinter dem reinbeker Torwart zum 1:1 ins Netz senkte.

Doch nun machte Reinbek Druck und wir standen weit in unserer Hälfte.

 

Unsere Recken stemmten sich mit viel Kampf und Geschick den drohenden Angriffen der Reinbekern entgegen. Doch kurz vor der Halbzeit war es dann soweit und Reinbek ging durch einen schönen Angriff mit 2:1 in Führung.

In der Kabinenansprache gab es eigentlich nicht viel zu bemängeln außer vielleicht das wir zu weit weg von den Gegenspielern standen, aber ansonsten war soweit alles OK. Die 2. Halbzeit begann und unsere Jung's kämpften wie die Löwen, aber genau zu diesem Zeitpunkt gelang es den Reinbekern ihr 3. Tor zu machen.

 

Doch wir steckten nicht auf und gaben alles, alles das was man im Spiel gegen den Horner TV vermissen ließ. Plötzlich ein umgekehrtes Bild Reinbek stand hinten drin und wir drückten. Und so lies der Anschlusstreffer zum 2:3 durch Lukas nicht lange auf sich warten. Nach einem Blick zur Uhr war noch genug Zeit für den Ausgleichstreffer, aber leider sollte es nich sein, auch wenn Reinbek wackelte, schafften sie durch Glück und Geschick das Ergebniss zu halten.

 

Fazit: Reinbek ist eine starke Mannschaft die denke ich auch Meister wird, aber wir haben auch eine top Truppe und brauchen uns vor niemandem zu verstecken. Eine starke geschlossene Mannschaftsleistung.

 

PS: Fritz nochmal vielen dank für die unkomplizierte Spielverlegung.

Trainingszeiten

Trainingsplan:

montags und freitags Sportplatz Ohe von 17:30 - 19:00 Uhr

Nächster Auftritt:

15.04.2018

auswärts. gegen Eimbüttel
Anpfiff: 16.30
Treffpunkt 15:30
Bundesstr.

 

 

 

 

 

 

_______________________